wingtsun
selbstverteidigung
kinder selbstverteidigung
frauen selbstverteidigung
chi kung
schwertkunst
galerie
home
kontakt
anfahrt
impressum
links
Wing Tsun, die Kampfkunst für Anspruchsvolle

Kampfkunst - wird auch als Kriegskunst bezeichnet - verfolgt einen ganz anderen Ansatz. Hier steht die Effektivität im Vordergrund, d.h. Ziel ist es, den Gegner auf dem schnellsten Weg kampfunfähig zu machen.
Es spielt keine Rolle, ob man einen oder mehrere Gegner vor sich hat, ob der Kampf auf der Straße, in der Kneipe oder auf dem Schlachtfeld passiert. Wesentlich ist die realistische Situation, die immer und überall eintreten kann: Es gibt keinen Schiedsrichter, es gibt kein Start- und Abbruchsignal, keine Regeln, Absprachen oder Punktevergaben. Bei einem bösen Konflikt wird der Aggressor keine Rücksicht nehmen und es wird keinen fairen Kampf geben. Es geht um‘s eigene Überleben und es gilt, so wenig Treffer wie möglich einzustecken und Verletzungen zu erleiden.

Was also ist Kampfkunst? Unter Kunst versteht man, auf Alles, was kommt gefasst zu sein und schnellstmöglich eine kämpferisch richtige Antwort zu finden. Choreographie ist dabei unwichtig und es geht auch nicht um perfekt ausgeführte und vorgeschriebene Techniken. Man muss evtl. mit einem ungleichen Gegner (größer, schwerer) fertigwerden, der im schlimmsten Fall auch noch bewaffnet ist.

Fazit:
Kampfkunst muss Stil-offen sein.

 

Zwei Beispiele sollen dies verdeutlichen:
Ein Boxer wird gegen einen Karatekämpfer Probleme haben, wenn dieser seine Tritte einzu­setzen weiß, weil Tritte und entsprechende Trittabwehrtechniken im Boxsport nicht trainiert werden und lt. Regelwerk nicht erlaubt sind. Ähnliche Schwierigkeiten wird ein Tae-Kwon-Do-Kämpfer mit einem Ringerangriff haben, wenn der Ringer erfolgreich die Trittdistanz des Gegners durchbricht.

Im WingTsun werden fünf Distanzen bzw. Phasen des totalen Kampfes praktiziert:

  1. Fußtritt-Distanz
  2. Fauststoß-Distanz
  3. Ellbogen- und Knie-Einsatz
  4. Hebeln, Halten, Würgen, Werfen, Konterwerfen
  5. Bodenkampf
Es werden Angriffe der unterschiedlichsten Sportarten simuliert und Antworten gesucht: Welche Möglichkeiten für eine Trittabwehr gibt es? Was macht man gegen einen Ringerangriff? Wie arbeitet ein Boxer?
WingTsun ist als System aufgebaut, das so flexibel ist, dass es sich an alle Herausforderungen anpassen kann.

Und noch ein Unterschied: Im WingTsun erfolgen mehrere Bewegungen gleichzeitig. Die getrennte Reihenfolge von Abwehr, Eindrehen und Gegenangriff, wie sie in den meisten Kampfsportarten praktiziert wird, gibt es in dieser Form im WingTsun nicht.

Schon gelesen: Was ist Kampfsport?       Was ist Selbstverteidigung?

Trainingszeiten im WingTsun Zentrum Troisdorf:

Dienstags 17:00 - 18:00 Kids-WT (ab 6 Jahre)
18:15 - 19:15 WingTsun für Jugendliche
19:30 - 21:00 WingTsun für Erwachsene
Donnerstags 17:00 - 18:00 Kids-WT (ab 6 Jahre)
18:15 - 19:15 WingTsun für Jugendliche
19:30 - 21:00 WingTsun für Erwachsene